Kirchengeschichte der Steiermark I

Instructor

m. flacius i.

Reviews

Course reviews will be shown here

Overview

Die Steiermark ist reich an Kulturgütern, die aus den jahrhundertelanger Bau- und Instandhaltungsarbeiten entstanden bzw. erhalten geblieben sind. Zu diesen Kirchen zählen Wallfahrtskirchen, zu denen etwa die prächtige Basilika Mariä Geburt in Mariazell,  aber auch die als "Juwel" bezeichnete Kirche Maria Lankowitz, die mit ihrem barocken Hochaltar, dem Gnadenbild, der Schatzkammer und der Antoniuskapelle beeindruckt.

 

Wallfahrtskirche Mariazell (Quelle: wikimedia.org)

Doch es gibt in der Steiermark auch andere -  einfachere - Kostbarkeiten, die sehenswert sind. Dazu zählt etwa die kleine Holzkirche am Hochlantsch, um die sich eine entzückende Entstehungslegende rankt. Das hat sie übrigens mit vielen Klöstern der Steiermark gemein - bei den meisten sind Gründungslegenden vorhanden.

 

Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn am Hochlantsch, 1882 geweiht und vom Land Steiermark und der bischöflichen Finanzkammer und privaten Spendern erhalten. (Quelle: wikimedia.org)

Dieser Kurs führt jedoch zurück zum Beginn  der Kirche im Gebiet der Steiermark, zu den frühen Christen und den ersten Kirchenprovinzen Erzdiözese Salzburg und den Diazösen Passau, über die sich das heutige Gebiet der Steiermark erstreckt.

 

Tipp
Arbeite zuerst die Kapitel durch, die sich links bieten und beantworte danach die Fragen. Für alle Kapitel steht dir eine umfangreiche Auswahl an Medien zur Verfügung.

Course content


Request invitation

Content of this course is available by invitation only. You can not access this course if you don't have an invitation from the course instructor.

Get Started

Interested? Start your first course right now.

There is more to learn